Nobilitas Akademie 2024

Vom 25.10. bis zum 27.10.2024 findet auf der Kloster Steinfeld die letzte Nobilitas Akademie statt.

Von Freitag Abend bis Sonntag Mittag bietet die Nobilitas Akademie die Chance, in kleiner Gruppe, das eigene Wissen rund um das Mittelalter zu erweitern. Es besteht die Möglichkeit zur intensiven Diskussion. Für die Unterbringung und das leibliche Wohl sorgt das Kloster Steinfeld.

Bitte online anmelden oder die Anmeldung herunterladen und ausgefüllt an anmeldung@nobilitas.net schicken.

Freitag Abend (25.10.)

Jessica Wieland
Apotheke des Mittelalters
Kurzvorträge zum Thema rund um die Apotheke. Raritäten, Kurioses, Heilung und Wahnsinn. Begebt Euch mit mir auf eine Reise durch die Zeit der Apotheken und Heilmittel

Samstag (26.10.)

Polle Widmaier
Das bunte Mittelalter – Farben und Stoffe aus der Zeit
Man hört immer wieder, das Mittelalter sei grau und braun gewesen. Wir wissen, es war nicht so. Tauchen wir in die bunte Welt der Zeit ein und sehen, was Mode war und ist.

Katharina Remer
Von nützlich bis Luxus -hölzerne Haushaltsgeräte im Mittelalter
Holz ist ein Universalwerkstoff, der im Mittelalter kostengünstig und leicht verfügbar war. Mittels Schnitzen, Hauen, Drechseln und Böttchern wurden aus Holz die Masse der mittelalterlichen Haushaltsgegenstände hergestellt. Neben Möbeln entstanden so Geschirr, Aufbewahrungsbehälter, Werkzeuge, Leuchter und vieles mehr.
Durch die Vergänglichkeit von Holz sind diese kleineren Haushaltsgegenstände in der Regel im Fundgut heute stark unterrepräsentiert. Mit Beispielen aus zeitgenössischen Bildquellen und von Fundorten mit guter Holzerhaltung wie Oberflacht, Haithabu, Freiburg und Konstanz soll in diesem Vortrag ein Überblick über die hölzernen Haushaltsgeräte in Früh- und Hochmittelalter gegeben werden.

Till Kazper und Adam Nawrot
TBA
TBA

Sonntag Vormittag (27.10.)

Ilja Frenzel
Die rheinische Töpferei im Mittelalter